Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.


Primus Valor - Wohnimmobilien in Deutschland

IMMOCHANCE DEUTSCHLAND 9 RENOVATION PLUS

Wohnimmobilien als Kapitalanlage - mit sehr gutem Investment-Rating bei niedriger Risikoeinstufung

Der im Oktober 2018 emittierte Fonds “ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus GmbH & Co. geschlossene Investment KG” schreibt die erfolgreiche „Renovation Plus“-Reihe fort und ist bereits der dritte Alternative Investmentfonds (AIF) aus dem Hause Primus Valor. Der Anlagestrategie des Vorgängers treu bleibend, legt auch ICD 9 R+ den Fokus auf Investitionen (Wohnimmobilien; ergänzt durch einzelne Gewerbeeinheiten) in renditestarken Mittel- und Oberzentren – bundesweit. Mit dem vorläufigen Platzierungsziel von EUR 30 Mio. Eigenkapital und einer Erhöhungsoption auf bis zu EUR 100 Mio. reagiert das Management auf die fulminante Performance des Vorgängers: ICD 8 R+ wurde im Mai 2018 mit einem eingeworbenen Eigenkapital von ca. EUR 85 Mio. ausplatziert.

Die Fondsdaten im Überblick

  • Geschlossener Publikums-AIF
  • Kauf von Wohnimmobilien in deutschen Mittel- und Oberzentren
  • Miet- und Wertsteigerungen der Objekte durch aktive Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen geplant
  • Auszahlungen*: 4,5 % für 2019 und 5,0 % ab 2020
  • Prognostizierter Gesamtrückfluss inkl. Verkauf vor Steuer* von 145,06 %** + Gewerbesteueranrechnung
  • Platzierungsphase bis zum 31.12.2019 verlängert
  • Prognostizierte Laufzeit bis zum Ende des siebten Jahres nach Beendigung der Platzierungsfrist; durch Gesellschafterbeschluss mit mehr als 50% der abgegebenen Stimmen Verlängerung um bis zu 3 Jahre möglich
  • Mindesteinlage von EUR 10.000; Agio von 3 %
  • Aktuell eingeworbenes Eigenkapital: ca. EUR 45 Mio.

* Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung
** inkl. Rückzahlung des eingesetzten Eigenkapitals; bezogen auf das Kommanditkapital ohne Agio; pro rata temporis auf das Jahr, in dem der Auszahlungsanspruch entsteht

Über Primus Valor:

Die Primus Valor AG blickt auf 12 Jahre Erfahrung im Kauf, der Entwicklung und dem Verkauf von Immobilien in Deutschland zurück. Das Mannheimer Emissionshaus hat es sich zum Ziel gesetzt, Anlegern innovative Investitionsformen im Bereich der Immobilien zu bieten, die bislang institutionellen Investoren vorbehalten waren. Die Primus Valor-Gruppe hält rund 5.000 Wohneinheiten under management und besitzt ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 800 Millionen Euro.

Zahlen und Fakten:

  • Gründung im Jahr 2007
  • Über EUR 800 Mio. investiertes Gesamtanlagevermögen
  • Über 50 Mitarbeiter
  • Mehr als 3.500 Wohneinheiten in der eigenen Hausverwaltung
  • Immobilien an über 60 Standorten
  • Unternehmenssitz in Mannheim, eine Niederlassung in Crailsheim
  • Fokussierung auf den Erwerb von bezahlbarem Wohnraum in deutschen Mittelzentren
  • Direkt-Investments in Photovoltaikanlagen und Verwaltung dieser
  • Schwesterunternehmen: voll regulierte Kapitalverwaltungsgesellschaft Alpha Ordinatum

Auszeichnung

Sehr gutes Investment-Rating

Ursprünglich als Blindpool gestartet wurde der Alternative Investmentfonds ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus (ICD 9 R+) von der Dextro Group in einer Stabilitätsananlyse von Anfang an mit dem Investmentrating „AA“ bewertet. Der Grund: Bereits damals wurde auf die "hohe Managementkompetenz“ des Primus Valor-Teams hingewiesen, eindrucksvoll untermauert durch den Track Record der Gesellschaft.

Die erste Anpassung dieser Einstufung erfolgte zu Beginn des Jahres 2019. Neu war die Verbesserung von Risikoklasse 4 auf 3. In diesem Zusammenhang wurde explizit auf die mittlerweile „sehr" hohe Portfolio-Diversifizierung hingewiesen. Denn die Fondsgesellschaft konnte ein Immobilien-Portfolio aus ca. 1.000 Wohnungen, verteilt über ganz Deutschland von der Swiss Life erwerben - der bis heute größte Ankauf in der Primus Valor-Unternehmensgeschichte. Damit hatten sich die Immobilien-Investitionen inkl. der geplanten Sanierungs- und Renovierungskosten fast verdoppelt.

Die gesetzlich niedrigst-mögliche Risikoeinstufung RK3 des ICD 9 R+ nach § 31 WpHG blieb dabei weiterhin bestehen!

Niedrige Risikoeinstufung

Besonders hervorzuheben ist die Risikoeinstufung des ICD 9 R+, die mit 3 von 5 für einen AIF verhältnismäßig gering ist. Die Einstufung der Risikoklassen erfolgt nach § 31 WpHG. Aufgrund von gesetzlichen Restriktionen können den AIF - Beteiligungskonzepten nur die Risikoklassen 3,4 oder 5 (spekulative Anlagen mit Totalverlustrisiko) zugewiesen werden.

Die Highlights der Dextro-Stabilitätsanalyse im Überblick:

  • Sehr hohe Managementkompetenz
  • Umfassender Due Diligence Prozess
  • Attraktive Planstandorte (Mittel- und Oberzentren)
  • Sehr positive Performance von Wohnimmobilien in Deutschland
  • Seit Q4/2018 hat das Fondsmanagement ein diversifiziertes Wohnimmobilien-Portfolio aufgebaut und bis heute erweitert auf Objekte an 30 verschiedenen Standorten mit über 1.300 Wohneinheiten
  • Erwartete Mietrendite erscheint angesichts der geplanten Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen als realisierbar
  • Auf keinen Standort entfallen mehr als 11 Prozent der aktuellen Portfolioinvestitionen

Downloads

INTERESSIERT? LASSEN SIE SICH INDIVIDUELL BERATEN!

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.

Mit dem Absenden des Formulars willigen Sie in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten nach Maßgabe der Datenschutzerklärung ein.

 

*) Pflichtfeld